Team Afghanistan bei den Olympischen Spielen…

28/07/2012
By

(Video) Ihren wichtigsten Sieg haben die afghanischen Sportler schon vor Beginn der Olympischen Spiele gefeiert. Allein dass sie in London dabei sind, ist für sie und das vom Krieg geschundene Land Gold wert.

Hier nun das Team der afghanischen Olympiamannschaft, das gestern bei der Eröffnungsfeier in London im Stadion einmarschiert ist. Schon irgendwie eine ambivalente Szenerie: auf der einen Seite schön, dass es wieder möglich ist, ein kleines Teams zu stellen, um so einen Hauch an wiederkehrender Normalität zu skizzieren.

 «Gewinnen ist für mich nicht wichtig», sagte 100-Meter-Sprinterin Tahmina Kohistani. «Es geht darum, etwas für mein Land und die Gesellschaft zu tun.» Ein Erfolg wird von der 23-Jährigen angesichts ihrer Bestzeit von über 13 Sekunden auch nicht erwartet.

Und dennoch werden am Freitag viele Menschen in ihrer Heimat auf die einzige Frau im sechs Sportler umfassenden afghanischen Olympia-Team blicken: Sie trägt bei der Eröffnungsfeier die Flagge ihres Landes. Mit ihrer Olympia-Teilnahme wolle sie auch ein wichtiges Zeichen setzen. Gegen jene Afghanen, «die denken, dass Mädchen, die Sport machen, unmoralisch sind und Schande über ihre Familien bringen», sagte Kohistani in einem Interview.

Sie, ihr Sprinter-Kollege Massud Asisi, der Boxer Adschmal Faisal und der Judoka Adschmal Faissada wurden vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) nach London eingeladen. Nur die Taekwondo-Kämpfer Rohullah Nikpai und Nesar Bahawi haben sich direkt für die Spiele qualifiziert. Die Teilnahme allein sei «glorreich», sagte General Mohammed Saher Aghbar, der Chef des Afghanischen Olympischen Komitees. «Wir hoffen trotzdem, dass sie ihr Bestes geben werden.» (mehr auf stern.de)

 

Ihren wichtigsten Sieg hat Tahmina Kohistani schon vor Beginn der Olympischen Spiele gefeiert. Allein dass sie in London dabei ist, ist für die afghanische Sportlerin und das vom Krieg geschundene Land Gold wert. „Gewinnen ist für mich nicht wichtig“, sagt die 100-Meter-Sprinterin. „Es geht darum, etwas für mein Land und die Gesellschaft zu tun.“

Ein Erfolg wird von der 23-Jährigen angesichts ihrer Bestzeit von über 13 Sekunden auch nicht erwartet. Und dennoch werden am Freitag viele Menschen in ihrer Heimat auf die einzige Frau im sechs Sportler umfassenden afghanischen Olympia-Team blicken: Sie trägt bei der Eröffnungsfeier die Flagge ihres Landes. Mit ihrer Olympia-Teilnahme wolle sie auch ein wichtiges Zeichen setzen. Gegen jene Afghanen, „die denken, dass Mädchen, die Sport machen, unmoralisch sind und Schande über ihre Familien bringen“, sagt Kohistani in einem Interview. (mehr über das AFG Olympiateam hier)

Tags: , , , ,

2 Responses to Team Afghanistan bei den Olympischen Spielen…

  1. Boris Barschow on 28/07/2012 at 16:14


Archive